Liebe Lust Leidenschaft

Fangen wir doch mal mit der Liebe an.

Jede Frau wünscht sich einen Mann, der die komplette Checkliste erfüllt. Nur um ein paar

Beispiele zu nennen: Er soll lustig sein, freundlich, höflich und nett versteht sich von

selbst. Am besten er sieht aus wie irgendein Schauspieler, auf den wir stehen, aber

oberflächlich sind wir natürlich nicht. Am besten er hat einen super Job und kann

Kochen, was bedeutet dass er ein All-rounder ist. Unsere Freunde müssen ihn genauso

toll finden, er muss gesellig sein aber darf um Himmels Willen kein Alkoholproblem

haben. Rauchen ist sexy, aber dann bitte auch nicht zu viel und er sollte möglichst bald

damit aufhören. Durchtrainiert, ja bitte, aber er darf nicht weniger wiegen als wir selbst.

Mädels, ganz ehrlich, unsere eigenen Vorstellungen widersprechen sich selbst. Wir

wollen den perfekten Mann und wenn wir ihn dann gefunden haben, dann mangelt es an

Kleinigkeiten.

Ich werde euch jetzt das Leid mit den Partnerschaften in der heutigen Zeit versuchen

näher zu bringen.

Vielleicht gehört ihr zu den Mädels, die sich wunderbar alleine zurecht finden und sich

gut aufs Flirten verstehen. Die, die Männer als Zeitvertreib nutzen und mit allem und

jedem Spaß haben. Die, die bei anderen Frauen als Flittchen beschimpft werden. In der

heutigen Zeit wird diese Sorte der Mädchen immer häufiger vorkommen. Ich zähle mich

auch zu dieser Art von Frau und ich bin stolz drauf, denn ich bin unabhängig und taff. Ist

es nicht das was uns die Emanzipation lehrte?! Stark zu sein und sich nicht unterkriegen

zu lassen, keinen Mann an seiner Seite zu brauchen, weil wir es alleine eh viel leichter

haben?!

Und dann ist da die andere Hälfte der Frauen, die einfach nur den Wunsch haben einen

Mann fürs Leben zu finden, zu heiraten, ein Haus zu bauen, Kinder zu kriegen und

glücklich bis ans Lebensende mit diesem einen Mann verbringen. Allein schon beim

Schreiben dieser Zeilen muss ich an ein Märchen denken.

Wir alle wissen, dass wir den perfekten Mann nie finden werden. Und falls Frau dann

doch Glück hat und ihn gefunden hat ist alles perfekte schnell passé. Dann vergessen wir

alle Vorzüge und sehen nur die kleinen Schlechtigkeiten.

Was beide Hälften der verschieden denkenden Frauen gemeinsam haben ist leider Gottes

die Evolution. Wir wollen uns unbedingt fortpflanzen. Genau aus diesem Grund suchen

wir den „Perfekten Mann“ für unsere zukünftigen Kinder. Auch die Frauen, jene welche

so unabhängig sind, können dieses Gefühl der Fortpflanzung nicht unterdrücken. Wir

wollen auch irgendwann eine Familie und Haus und Hof. Das bringt uns immer wieder

dazu dem nächstbesten Mann, der uns zuläuft, als perfekt anzusehen. Und in dem kleinen

aber feinen Nebensatz liegt unser Problem. Frauen, die unabhängig sind und keine

Beziehung brauchen, ziehen Männer, die angeben perfekt zu sein, an. Sie laufen uns zu,

wie räudige Straßenköter und betteln um Aufmerksamkeit. Im Gegensatz zu den Frauen,

die sich unbedingt einen Partner wünschen, den die suchen vergebens. Es ist verrückt und

doch so oft mit anzusehen. Könntet ihr Männer uns einen Gefallen tun und die suchenden

Frauen in Betracht ziehen?! Wie wäre es, wenn ihr uns einfach unabhängig bleiben lasst

und die Frauen wählt, die sich so etwas wie euch wünschen?! Es wäre wesentlich

einfacher für uns. Denn seien wir mal ehrlich: ihr macht schon ganz schön Probleme.

Am Anfang wollt ihr euch unbedingt in unser Herz reinschleichen und es erobern, bis in

den letzten Winkel. Ihr wollt, dass wir euch Aufmerksamkeit schenken und, dass wir

merken wie toll ihr doch seid. Und wenn ihr das dann geschafft habt, weil ihr mit allen

Mitteln der Umwerbung unser Herz zum Schmelzen gebracht habt, dann wollt ihr es

nicht mehr. Dann wollt ihr einfach nur die Vorzüge einer Frau, die da für euch scheinen:

Spaß zu haben, jemanden zu haben der Daheim auf euch wartet, zu wissen es gibt eine

Person, die euch sehr lieb hat, uvm. wie mir scheint. Jedoch etwas dafür tun braucht ihr

nun nicht mehr, da ihr ihr Herz ja nun schon erobert habt und sie abhängig von euch und

eurer Liebe gemacht habt. Nun wisst ihr, dass ihr genug Raum zur Verfügung habt um

eure Grenzen auszutesten. Wie kleine verspielte Hunde, oder Kinder, die austesten, wie

weit sie gehen können, bis die Geduld der Frauen dahin ist. Es ist in jeder Beziehung

dasselbe Spiel. Ihr gebt vor die tollsten und liebsten zu sein und sobald ihr die Frau an der

Angel habt und ihr Herz in der Hand, fangt ihr an auszutesten, wie weit ihr euch wieder

von ihr entfernen könnt. Wie viel Spielraum habt ihr wohl?! Bei der emanzipierten

unabhängigen Frau? Was denkt ihr? Ist es mehr oder weniger? Ihr habt sie euch

ausgesucht und ich meine zu sagen aus einem bestimmten Grund. Die unabhängige Frau

lebt ihr Leben und ist auf sich und ihre Karriere bedacht, das wisst ihr ganz genau, drum

wisst ihr auch, dass ihr bei ihr die besten Chancen habt euren Freiraum beizubehalten.

Jedoch was ihr nicht wisst ist, dass die emanzipierte Frau um ihren Besitz weiß. Und

Katz und Maus spielen mag sie auch so gar nicht. Verletzt wird die unabhängige Frau

sowas von ungern, dass ihr schon beim ersten Versuch des Erweiterns eurer Grenzen,

falls ihr über das Ziel weit hinausgeht, sowas von in eure Grenzen gewiesen werdet.

Nicht so starke Frauen, die sich einfach nur eine glückliche Partnerschaft wünschen,

tolerieren mehr, viel mehr. Jedoch ist bei ihnen das Problem, dass sie alles in sich hinein

fressen. Sie werden die ersten Jahre alles mitmachen und euch immer wieder das Gefühl

geben, dass so wie ihr das macht alles gut ist. Jedoch werden sie immer alleine daheim

sitzen und ihren Frust in sich hinein fressen. Sie werden sich bei ihren Freundinnen

ausheulen und ihr werdet nicht mal merken was ihr für gemeine Schweinchen seid. Die

zweite Frau scheint wohl also für euren weiteren Lebensweg die einfachere Wahl, weil

ihr machen könnt was ihr wollt. Jedoch ist da ein klitzekleines Problem: Der Sex mit der

starken, unabhängigen Frau ist einfach um so vieles aufregender, denn sie weiß was sie

will. Sie hat so viel mehr Erfahrungen mit Männern gemacht als die

schüchterne bodenständige Frau. Genau das wollt ihr, eine Rakete im Bett. Jedoch ist

euch das auch nicht recht, da sie ja somit genauso schlimm ist, wie ihr selbst. Ihr wollt

die Nonne und die Hure in einer Person. Ich muss euch enttäuschen, es gibt entweder das

eine oder das andere. So, ihr lieben Männer, nun könnt ihr euch entscheiden.

Und an alle Frauen ob nun bodenständig oder unabhängig: bleibt so wie ihr seid. Die

bodenständigen sollten sich nicht alles gefallen lassen und ehrlich mit ihren Männern

klären, dass manche Sachen eben nicht ok sind. Und an die unabhängigen unter euch: Ihr

dürft euch gerne verlieben, aber weist die Männer gleich in die Schranken und macht

ihnen von Anfang an klar was ihr euch unter einer Beziehung vorstellt und wo die

Grenzen sind. Falls ihr das selbst nicht wisst, ein guter Tipp: Denkt darüber nach oder

lest die Story weiter.