Störung des Abbaus – verschiedenste Symptome

Bei der Histaminintoleranz handelt es sich um eine Intoleranz, die vom Arzt sehr selten diagnostiziert wird, da es schwierig ist sie zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Unverträglichkeitsreaktionen bei der der Körper auf eine erhöhte Menge an Histamin reagiert, wie z.B.

Quaddeln auf der HautKopfschmerzenBlähungenHerzrasen
JuckreizAsthmaDurchfallErhöhter Blutdruck
Hautrötung mit Hitzegefühlverstopfte oder laufende NaseMagen-Darm-BeschwerdenMenstruations-beschwerden
Nesselsucht (Urtikaria), MigräneBauchschmerzen 
Symptome

Was es ist

Histamin ist ein Gewebshormon und Botenstoff, der natürlicherweise im Körper vorkommt. Er steckt aber auch in vielen Lebensmitteln. Man geht davon aus, dass bei den Betroffenen eine erworbene oder (seltener) angeborene Störung des Histamin-Abbaus im Körper vorliegt.

Eine normale Behandlung beim Arzt sieht eventuell einen Provokationstest vor, oder eine Ernährungsumstellung um die Histaminhaltigen Nahrungsmittel zu meiden.

Was es TUT und seine Folgen

Histamin setzt Stickstoffmonoxid frei, welches die Blutgefäße weit stellt und somit mehr Blut hindurchströmen lässt. Das lässt zum Beispiel die Haut erröten, oder Migräne verursachen. Auch spürbares Herzklopfen ist möglich.

Im Magen steigert es die Säureproduktion und aktiviert die Muskelzellen in der Magen-Darm-Trakt-Wand. Dadurch entstehen Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall oder Blähungen. Bei Frauen wird Histamin auch in der Gebärmutter und den Eierstöcken produziert, welches zu einer Östrogenerhöhung führt und somit zu Menstruationsbeschwerden in der Monatsblutung.

Wie funktioniert Histamin?

Histamin ist ein sogenanntes biogenes Amin, welches in verschiedenen Zellen aus dem Eiweißbaustein (Aminosäure) Histidin gebildet und anschließend in diesen Zellen gespeichert wird.

Freigesetzt wird Histamin dann erst durch bestimmte Reize, körpereigene Enzyme, verschiedene Medikamente oder bestimmte Nahrungsmittel. Auch Entzündungen, Verletzungen oder Sauerstoffmangel können eine Histamin-Ausschüttung anregen.

Histamin ist aber nicht schlecht, sondern essenziell für unseren Körper als Botenstoff, denn es fungiert als Vermittler von Entzündungsprozessen bei allergischen Reaktionen. Es löst die typischen Allergie-Symptome aus, handelt sich aber trotzdem nicht um eine Histamin-Allergie, das heißt: Unser Immunsystem reagiert nicht über bei einer großen Menge an Histamin. Viel eher handelt es sich laut Experten um eine erworbene oder angeborene Störung im Histaminabbau. Es fällt im Körper der Betroffenen, durch die körpereigene Produktion und/oder histaminreiche Nahrung, mehr Histamin an als abgebaut werden kann. Wird der Grenzwert (individuell verschieden) überschritten, treten die Beschwerden auf.

Wie wird Histamin abgebaut?                 

Es gibt zwei verschiedene Enzyme, die Histamin abbauen können:

  • Histamin-N-Methyl-Transferase (inaktiviert Histamin in Zellen)
  • Diaminooxidase (DAO) (funktioniert außerhalb der Zellen, z.B. im Blut) -> maßgeblich für den Abbau von Histamin aus Lebensmitteln

Nun könnte ein Mangel des Enzyms vorhanden sein (Enzymmangel) oder aber in seiner Aktivität vermindert (gestörte Enzymfunktion). DAO braucht für den Histamin-Abbau Hilfsstoffe wie Vitamin B6 und Vitamin C. Herrscht nun ein Mangel dieser Vitamine, kann es die Funktion des Enzyms DAO einschränken. Es gibt aber auch Medikamente, welche die Tätigkeit der Diaminooxidase beeinflussen. (Röntgenkontrastmittel, Muskelrelaxantien, manche Schmerzmittel, Betäubungs-, Blutdruck- oder harntreibende Mittel, Schleimlöser oder Mittel gegen Sodbrennen, uvm.) Ich rate all meinen Kunden von Synthetisch hergestellten Medikamenten zur Bekämpfung von Symptomen ab! Das Forschen an der Ursache ist wesentlich effektiver!

Was ich dir rate:

Versuche in der ersten Woche histaminhaltige Lebensmittel weiterhin zu meiden, es handelt sich dabei um die Aminosäure L-Histidin. Nun weißt du ja, dass der Abbau durch das Enzym DAO gefördert wird und dieses die Hilfsstoffe Vitamin C und Vitamin B6 braucht.

DIOLUXAN

Inhalt: Getränk für 30 Tageseinheiten – 450 ml

Fermentiertes Papaya, Papayasaft aus Papayakonzentrat, Mangostan, Amalaki, Mais, Zinkcitrat, Niacin, usw.

„Der Tod sitzt im Darm“ sagte schon der griechische Arzt Hippokrates

Bei der Gesunderhaltung der Darmfunktionen vertraut NOBUSAN-Nutrition auf die Kombiwirkung von drei tropischen Powerfrüchten, ergänzt mit probiotischen Lebendkulturen. Die unvergleichliche Vitalpower und ein besonderer Gehalt an darmaktiven Stoffen, die oxidativen Stress entgegenwirken können, machen DIOLUXSAN so wertvoll.

Die Wirkstoffbombe Papaya-Extrakt enthält die Vitamine A und C sowie Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Natrium und Kalium. Ergänzt mit den Vitaminen B1, B2 und Niacin, sowie dem Radikalfänger Lycopin kann DIOLUXSAN Plus Nerven, Zellen und Immunsystem stärken. Einen zusätzlichen Effekt liefert das Enzym Papain. Es fördert die Verdauungsregulierung, kann Giftstoffe aus dem Körper ableiten und die Blutflüssigkeit optimieren.

Ein Extrakt aus der Amalaki-Frucht unterstützt eine Kräftigung des ganzen Organismus, besonders des Magen-Darm-Trakts und des Immunsystems. Neben einer erheblichen Konzentration Vitamin C weist die Frucht weitere antioxidative Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie wertvolle Bioflavonoide und Aminosäuren auf. Dabei wird die Wirkung des C-Vitamins durch den ebenfalls enthaltenen Gerbstoff Tannin um ein Mehrfaches verstärkt.

Als hocheffizienter Radikalfänger zeichnet sich der Mangostanfrucht-Extrakt aus, wobei die enthaltenen Kupferspuren eine zentrale Rolle im Zellstoffwechsel spielen, indem es die Wirkung der Enzyme, die vor freien Radikalen schützen, potenziert und zu einer gesteigerten Entfaltung bringen.

Optimiert wird das DIOLUXSAN Immunpotential durch die probiotischen Lebendkulturen von DIOLUXSAN Living Microorganism, das mit einer täglichen Verfügbarkeit von circa 9 Milliarden Lebendkulturen aus verschiedenen Bakterienstämmen eine ideale Konzentration probiotischer Bakterien bereithält um Verdauungsabläufe und Darmflora zu optimieren. Ein rundum Immun-Booster!

ANALYSE GETRÄNKPRO 100 ML%NRV*PRO PORTION*%NRV*
Energie171,0 kJ25,7 kJ
40,5 kcal6,1 kcal
Fett0,1 g<0,1 g
-davon gesättigte Fettsäure<0,1 g<0,1 g
Kohlenhydrate8,6 g1,3 g
-davon Zucker5 g0,7 g
Eiweiß0,4 g<0,1 g
Salz0,05 g<0,01 g
Vitamin E(TE)36,0 mg3005,4 mg45
Vitamin B13,3 mg3000,50 mg45
Niacin (NE)48,0 mg3007,2 mg45
Vitamin B64,2 mg3000,63 mg45
Zink30,0 mg3004,5 mg45
Kupfer3 mg3000,45 mg45
Selen165 µg30024,8 µg45
Papayakonzentrat46,7 g7,0 g
Amalaki Extrakt667 mg100 mg
Kamillen Extrakt667 mg100 mg
Engelwurz Extrakt667 mg100 mg
Süßholzwurzel Extrakt500 mg75,0 mg
Kurkuma Extrakt500 mg75,0 mg
– davon Kurkumin25,0 mg3,8 mg
Melissen Extrakt500 mg75 mg
Purpurmais Extrakt500 mg75 mg
Mangostan Extrakt333g50 mg
Energie686 kJ3,6 kJ
166 kcal0,9 kcal
Fett0,4 g<0,1 g
-davon gesättigte Fettsäure0,1 g<0,1 g
Kohlenhydrate18,5 g<0,1 g
-davon Zucker1,4 g<0,1 g
Eiweiß1,5 g<0,1 g
Salz0,59 g<0,01 g
Papain480 mg2,5 mg
Inulin15754 mg82,0 mg
Lebende Mikroorganismen:
Lactobacillus acidophilus1921 mg10 mg
192.1×10^9 kbE1×10^9 kbE
Lactobacillus Casei1921 mg10,0 mg
576,3×10^9 kbE3×10^9 kbE
Bifidobakterium Lactis1537 mg8,0 mg
768.5×10^9 kbE4×10^9 kbE
Bifidobakterium bifidum1921 mg10,0 mg
192.1×10^9 kbE1×10^9 kbE
Mineralstoffe:
Calcium23382 mg120 mg15

Um deinen Vitamin C -Haushalt aufzufüllen, rate ich dir Fichtenspitzensirup. Den kannst du ganz leicht selbst machen oder über mich bestellen (selbstgemacht).

Oder unsere super Vitamin C- Bombe

Noni Xtra plus

  1. aktiviert die Selbstheilungskräfte
  2. Energiewunder für Körper, Geist und Seele
  3. Zellschutz

Basisstoffe: Nonisaft aus Nonikonzentrat, Goji, Granatapfel, Blaubeeren, Cranberry, Quitten, Acai, Acerola, Traubenkernextrakt

Aus heutiger Sicht sind es die sekundären Pflanzenstoffe in der Noni-Frucht, die gegen Bakterien, Viren und Pilzerkrankungen wirken, sanft und doch spektakulär. Durch seine gefäßregulierenden Eigenschaften kann der regelmäßige Genuss von Noni-Saft die Stärke und Häufigkeit von Kopfschmerzen und Migräne mindern.

Die stimmungsaufhellenden Inhaltsstoffe sind außerdem Balsam fürs Gemüt, während ihr enorm hoher Anteil an Enzymen (zehn der elf bekannten Co-Enzyme) Sportlern und Genesenden mehr Leistung und Ausdauer schenkt. Tatsächlich grenzt der Enzymgehalt der Frucht ans Fantastische; er übertrifft z.B. den der Ananas um ein Vielfaches. Weil zum Erhalt unserer Leistungsfähigkeit ein ausgeglichener Hormonhaushalt gehört, ergänzt NOBUSAN die hormonstimulierenden Qualitäten der Noni durch das schilddrüsenwirksame Jod sowie Vitamin C und Folsäure.

ANALYSE100 ML%NRV**PRO PORTION*%NRV**
Vitamin C160 mg20040 mg50
Folsäure920 µg460230 µg115
Jod227 µg15157 µg38


* Tagesdosis = 25 ml
**NRV = % der Nährstoffbezugswerte (nach VO (EG) Nr. 1169/2011)